Neue Studien- und Prüfungsordnung (ab WS17/18)

Die folgenden Informationen sind von uns zusammengefasst. Wir übernehmen keine Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, gibt es seit Anfang des Semesters eine neue Studien- und Prüfungsordnung (SPO) für die Bachelorstudiengänge an der FIN. Wir haben hier die wichtigsten Infos zusammengefasst, damit ihr euch entscheiden könnt, ob ihr in die neue SPO wechseln wollt oder nicht.

Die aktuelle Fassung mit allen Änderungen könnt ihr unter folgender Adresse einsehen: http://www.inf.ovgu.de/Studium/W%C3%A4hrend+des+Studiums/Studienorganisation/Studienordnungen.html (nennt sich allerdings noch "vorläufige SPO Wintersemester 2017").

Es gibt auch eine neue SPO für die dualen Studiengänge. Diese wurde noch nicht veröffentlicht, soll aber demnächst kommen. Alle Bachelor Studierende, die zum Wintersemester 2017/18 begonnen haben, wurden von der Uni in die neue SPO immatrikuliert.

Grundsätzlich haben sich nur die Regelstudienpläne verändert, damit aber auch Profile/Anwendungsfächer sowie Gewichtung von bestimmten Fächern.

Im Folgenden sind die Änderungen nach Studiengang gruppiert gelistet. Semesterangaben beziehen sich dabei immer auf den Start im Wintersemester.

 

Informatik

  • Verschiebungen von Modulen und neue Gewichtungen:
    • Logik wurde ins Sommersemester verschoben und befindet sich somit nun im zweiten Semester.
    • Datenbanken wurde in das erste Semester verschoben. Damit wird es nur noch mit 50% in der Endnote gewichtet. 
    • Programmierparadigmen wurde in das vierte Semester verschoben und geht jetzt zu 100% in die Endnote ein.
    • Technische Informatik 2 wurde aus dem vierten Semester ins zweite Semester vorgezogen und geht nur noch zu 50% in die Endnote ein.
  • neue Bereiche und Mindestanzahl benoteter CPs:
    • Es gibt nun einen Block aus Datenbanken (5 CP), AuD (6 CP) und Modellierung (4 CP); in dem 6 CP auf Note geschrieben werden müssen. 
    • IT-PM (3CP) und Software Engineering (5CP) sind nun in einem Block, in dem mindestens 3 CP auf Note geschrieben werden müssen.
    • Programmierparadigmen befindet sich nun in einem Block mit Sichere Systeme und Intelligente Systeme, wovon mindestens 10 CP auf Note gemacht werden müssen.
    • Technische Informatik 1 und 2 (jeweils 5CP) sind nun in einem Block und es müssen mindestens 5 CP auf Note abgeschlossen werden.
    • Der Wahlbereich technische Informatik beinhaltet nun die noch verbleibenden 2 WPFs (jeweils 5CP), wovon mindestens 5CP auf Note geschrieben werden müssen.
    • Aus dem Block Softwareprojekt (6 CP), Wiss. Seminar (3 CP) und WPF FIN-SMK (5 CP) müssen min. 8 CP auf Note geschrieben werden (vorher war in diesem Block auch noch IT-PM).
  • Profile im Studiengang Informatik:
    • Profil Computerspiele: 
      • Praktikum und BA müssen zu einem spielaffinen Thema gemacht werden, aber nicht mehr zwingend in einer Spielefirma.
      • Neue (aktualisierte) Modullisten
    • Profil Forensik:
      • Neue (aktualisierte) Modullisten
      • Neue übersichtlichere Darstellung des Profils
    • Profil Lernende Systeme:
      • Neue (aktualisierte) Modullisten
    • Profil Webgründer: 
      • Das Modul "Geschäftsmodelle für E-Business" wurde gestrichen.

    

Ingenieurinformatik:

  • Verschiebungen von Modulen und neue Gewichtungen:
    • Logik wurde ins Sommersemester verschoben und befindet sich somit nun im zweiten Semester.
    • Datenbanken wurde in das erste Semester verschoben. Damit wird es nur noch mit 50% in der Endnote gewichtet. 
    • Technische Informatik 2 wurde aus dem vierten Semester ins zweite Semester vorgezogen und geht nur noch zu 50% in die Endnote ein.
    • Die IB Vertiefungen beginnen erst ab dem dritten Semester. Im fünften und sechsten Semester sollen nun je zwei IB Vertiefungen belegt werden.
  • neue Bereiche und Mindestanzahl benoteter CPs:
    • Es gibt nun einen Block aus Datenbanken (5 CP), AuD (6 CP) und Modellierung (4 CP); in dem 6 CP auf Note geschrieben werden müssen. 
    • IT-PM (3CP) und Software Engineering (5CP) sind nun in einem Block, in dem mindestens 3 CP auf Note geschrieben werden müssen.
    • Programmierparadigmen befindet sich nun in einem Block mit Sichere Systeme und Intelligente Systeme, wovon mindestens 10 CP auf Note gemacht werden müssen.
    • Technische Informatik 1 und 2 (jeweils 5CP) sind nun in einem Block und es müssen mindestens 5 CP auf Note abgeschlossen werden.
    • Der Wahlbereich technische Informatik beinhaltet nun die noch verbleibenden 2 WPFs (jeweils 5CP), wovon mindestens 5CP auf Note geschrieben werden müssen.
    • Aus dem Block Softwareprojekt (6 CP), Wiss. Seminar (3 CP) und WPF FIN-SMK (5 CP) müssen min. 8 CP auf Note geschrieben werden (vorher war in diesem Block auch noch IT-PM).

    

Computervisualistik:

  • Verschiebungen von Modulen und neue Gewichtungen:
    • Logik wurde ins Sommersemester verschoben und befindet sich somit nun im zweiten Semester.
    • Datenbanken wurde in das erste Semester verschoben. Damit wird es nur noch mit 50% in der Endnote gewichtet. 
  • neue Bereiche und Mindestanzahl benoteter CPs:
    • Es gibt nun einen Block aus Datenbanken (5 CP), AuD (6 CP) und Modellierung (4 CP); in dem 6 CP auf Note geschrieben werden müssen. 
    • IT-PM (3CP) und Software Engineering (5CP) sind nun in einem Block, in dem mindestens 3 CP auf Note geschrieben werden müssen.
    • Aus dem Block Softwareprojekt (6 CP), Wiss. Seminar (3 CP) und WPF FIN-SMK (5 CP) müssen min. 8 CP auf Note geschrieben werden (vorher war in diesem Block auch noch IT-PM).
    • Der WPF-Bereich ist neu strukturiert. Statt getrennten Pools werden die beiden Bereiche zusammengeführt. in diesem neuen Bereich können nun 2 der vorigen WPF Informatik auch als WPF Computervisualistik belegt werden, hier steht euch die Wahl frei. Weiterhin müssen nun im gesamten Block mindestens 20 CP auf Note abgeschlossen werden, sodass auch nur INF- oder nur CV-Module auf Note geschrieben werden können.
    • im Bereich Anwendungsfach und im Bereich Allgemeine Visualistik sind insgesamt 40 CP zu belegen. In jeder der beiden Bereiche müssen mindestens 17 CP belegt werden (statt vorher fest 20 je Bereich). Mindestens 10 CP müssen jeweils weiterhin auf Note geschrieben werden.
  • Allgemeine Visualistik:
    • Hier wurden die Bedingungen etwas abgeändert. Psychologie ist weiterhin Pflicht ("Allgemeine Psychologie I/1 + I/2" oder "Biologische Psychologie I"). Ab sofort müssen mindestens 2 der Bereiche gewählt werden, die Mindestanzahlen von CP für die Bereiche entfallen.
  • Anwendungsfach (AWF)
    • Es gibt ein neues AWF "Computerspiele". Details hierzu findet ihr auf Seite 30 des verlinkten Dokuments.
    • AWF "Konstruktion und Design" enthält ab sofort "CAx-Grundlagen 1" als Pflichtfach. Die Modulliste im Wahlbereich wurde angepasst.
    • AWF "Medizintechnik" (vormals "Medizin"): Das Modul "Computer-Assisted Surgery" wurde jetzt in dem Pflichtbereich eingeordnet, wobei mindestens 3 der 4 Module belegt werden müssen. Als viertes Modul kann das verbliebene Modul aus dem Pflichtbereich oder eines der Module aus dem Wahlbereich gewählt werden. Im Wahlbereich wurde das Modul "Histologische und mikroskopische Bildinformation" durch "Anatomie und Physiologie" ersetzt.
    • AWF "Werkstoffwissenschaft" enthält im Pflichtbereich jetzt zusätzlich "Bildgebende Verfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung". 

 

Wirtschaftsinformatik:

  • Anstelle eines WPF G/A kann jetzt auch ein WPF Statistik (5 CP) gemacht werden.
  • Bereich Wahlpflicht Verstehen und Gestalten:
    • Es können sowohl FIN (laut Modulzuordnungen) als auch FWW Veranstaltungen (keine Seminare) gehört werden.
    • Für FWW Veranstaltungen im Wahlbereich Verstehen und Gestalten gelten die Prüfungswiederholungsregeln der FWW §22 Prüfungsordnung BWL:
      • (1)  Prüfungsleistungen,  die  nicht  bestanden  wurden  oder  als  nicht  bestanden  gelten,  können  in  den
        Pflichtmodulen  zweimal  wiederholt  werden.  Für  die  Bewertung  gilt  §  21  entsprechend.  Bestandene
        Prüfungsleistungen können nicht wiederholt werden.
      • (2)  Bei  Wahlpflichtprüfungen  wird  keine  Versuchszählung  vorgenommen, eine Wiederholung nicht bestandener Module ist daher nicht erforderlich.
      • Bitte fragt im Prüfungsamt nach, welche Module hierbei als Pflichtmodule und welche als Wahlpflicht zählen. Es ist nicht klar ob es hierbei nach dem WIF oder nach dem BWL Regelstudienplan geht.
      • Das bedeutet allerdings auch, dass bei Wahlpflichtmodulen der FWW nicht unbedingt Wiederholungsprüfungen angeboten werden.

 

Bei Nachfragen stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung.