Magdeburg is a safe harbour | Magdeburg ist ein sicherer Hafen

Am Montag hat der Stadtrat Magdeburg beschlossen Magdeburg zu einem sicheren Hafen zu machen. Damit erklärt sich die Stadt bereit über die Quote hinaus Geflüchtete, die im Mittelmeer in Seenot geraten waren, in Magdeburg aufzunehmen. Die Abstimmung ging mit den Stimmen der Fraktionen SPD, Linke und Grüne/future! und gegen die Stimmen der AfD und unseres OBs Lutz Trümpers (SPD) durch.

Wir begrüßen diese Entscheidung und gratulieren der Seebrücke Magdeburg, die diese Initiative unermüdlich vorangetrieben hat und dazu auch einen offenen Brief veröffentlicht hatte. Diesen Brief hat auch der FaRaFIN unterzeichnet. Doch auf dieser Entscheidung wollen wir uns nicht ausruhen und auch weiterhin daran arbeiten Magdeburg tatsächlich zu einem sicheren Ort zu machen.
-----
On Monday the city council of Magdeburg has decided to make Magdeburg a safe harbour, making the city willing to take in more refugees from distress at see than the official quotas force it to. The vote passed with the votes of the SPD, Green/future! and the left fraction and against the votes of AfD and our mayor Lutz Trümper (SPD).

We are pleased about this decision and congratulate the Seebrücke Magdeburg who has brought on this initiative tirelesly and also brought forward an open letter on this issue. This letter was also signed by FaRaFIN. But we don't want to rest on this decision and continue working towards making Magdeburg a safe place.