Aufbau

Kernfächer

 
Algorithmen & DatenstrukturenHier lernst du grundlegende Verfahren der Programmierung, wie z.B. Suchalgorithmen und Sortieralgorithmen kennen. Außerdem wird dir der Aufbau und die Verwendung von verschiedenen Datentypen (z.B. Listen, Bäume und Graphen) vermittelt.
DatenbankenIn dieser Lehrveranstaltung lernst du die Architektur von Datenbanken und Datenbanksystemen kennen und bekommst die Grundlagen zur Konzipierung und Realisierung einer Datenbank mit Hilfe von ER-Modellen und der Datenbanksprache SQL vermittelt.
Einführung in die Informatik

Erwerb von Grundkenntnissen über die Konzepte der Informatik. Befähigung zur Lösung von algorithmischen Aufgaben und zum Design von Datenstrukturen. Vertrautheit mit der informatischen Denkweise beim Problemlösen.

IT-Projektmanagement und SoftwareprojektHier wird vermittelt, wie man ein IT-Projekt erfolgreich durchführt. Dazu werden verschiedene Projektmanagement-Methoden vorgestellt z.B. Terminplanung, Personaleinsatz und Budgetüberwachung. Diese werden anschließend anhand eines selbstgewählten Projektes in der Softwareentwicklung trainiert.
Logik"Wenn es blaue Tiger regnet, dann fressen alle Kirschbäume schwarze Tomaten." Die "Kunst des Denkens" beschäftigt sich mit vielen, abstrakt anmutenden Dingen.
Dazu gehören die Aussagen- und Prädikatenlogik sowie logischen Programmierung und weitere Logiken.
In dieser Vorlesung werden dir verschiedene Verfahren gezeigt, die helfen, logische Probleme zu lösen und den Wahrheitsgehalt von verschiedensten Aussagen zu beweisen.
Mathematik I - II - IIIIn drei Semestern werden dir wichtige mathematischen Grundlagen vermittelt, unter anderem:
  •     lineare Algebra: lineare Gleichungssysteme, Matrizen, Determinanten
  •     Geometrie: Transformationen von Vektoren
  •     Algebra: Gruppen, Ringe, Homomorphie
  •     Analysis: Folgen und Reihen, Differential- und Integralrechnung
  •     Lineare Optimierung, Stochastik
Dabei werden alle Gebiete ohne Taschenrechner geprüft.
ModellierungDie Welt ist zu komplex, um sie vollständig in Programme umzusetzen. Deshalb wird in der Lehrveranstaltung Modellierung die Darstellung von Ausschnitten der Realität in vereinfachte Abbildungen mit Hilfe von Modellierungssprachen (z.B. UML, ER-Modell) trainiert.
Schlüsselkompetenzen I & IIDiese Lehrveranstaltung ist der Vermittlung von Soft Skills wie beispielsweise Teamfähigkeit, Zeitmanagement und Präsentationstechnik gewidmet. Aber auch Tipps für ein erfolgreiches Studium und bewusste Lebensführung sind in der Vorlesung enthalten.
Software EngineeringDiese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie man Software sinnvoll konstruiert. Dazu werden die Phasen der Software-Erstellung genauer beleuchtet und technische Hilfsmittel wie z.B. Versionsverwaltung, Eclipse und Ticketsystem vorgestellt.

Pflichtfächer

 
Technische Informatik I & II

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit dem Aufbau und der Funktionsweise von Rechnern auf elektronischer Ebene. Dazu werden die Schaltelemente (z.B. Flip-Flops), das Rechnen im binären Zahlensystem, Grundlagen der Kodierung von Informationen (z.B. ASCII) und vieles mehr betrachtet.
Im zweiten Teil werden Betriebssysteme, Kommunikationssysteme und Netzwerkarchitekturen behandelt.

 

Grundlagen theoretischer Informatik I & IIIn diesem Fach wird die Lösbarkeit von Problemen mit Hilfe von Maschinen/Algorithmen und die Komplexität dieser Problemlösungen betrachtet.
Hauptbestandteil der Übungen ist das Beweisen von theoretischen Behauptungen.
Intelligente Systeme
Diese Veranstaltung behandelt:
- Eigenschaften intelligenter und lernender Systeme
- Modellierungstechniken für wissensintensive Anwendungen, Subsymbolische Lösungsverfahren
- Modellansätze für kognitive und entscheidungsunterstützende Systeme
ProgrammierparadigmenIn dieser Lehrveranstaltung werden weitere Programmierparadigmen vorgestellt, die neben der objektorientierten Programmierung existieren. Dazu gehören zum Beispiel die funktionale oder die logische Programmierung.
Sichere SystemeIn dieser Vorlesung geht es um die Konzepte und Verfahren für die Gestaltung und Nutzung von sicheren IT-Systemen sowie das Kennenlernen von IT-Sicherheitsbedrohungen.