Aufbau

 

Kernfächer

 
Algorithmen & DatenstrukturenHier lernst du grundlegende Verfahren der Programmierung, wie z.B. Suchalgorithmen und Sortieralgorithmen kennen. Außerdem wird dir der Aufbau und die Verwendung von verschiedenen Datentypen (z.B. Listen, Bäume und Graphen) vermittelt.
DatenbankenIn dieser Lehrveranstaltung lernst du die Architektur von Datenbanken und Datenbanksystemen kennen und bekommst die Grundlagen zur Konzipierung und Realisierung einer Datenbank mit Hilfe von ER-Modellen und der Datenbanksprache SQL vermittelt.
Einführung in die InformatikErwerb von Grundkenntnissen über die Konzepte der Informatik. Befähigung zur Lösung von algorithmischen Aufgaben und zum Design von Datenstrukturen. Vertrautheit mit der informatischen Denkweise beim Problemlösen.
IT-Projektmanagement ud SoftwareprojektHier wird vermittelt, wie man ein IT-Projekt erfolgreich durchführt. Dazu werden verschiedene Projektmanagement-Methoden vorgestellt z.B. Terminplanung, Personaleinsatz und Budgetüberwachung. Diese werden anschließend anhand eines selbstgewählten Projektes in der Softwareentwicklung trainiert.
Logik"Wenn es blaue Tiger regnet, dann fressen alle Kirschbäume schwarze Tomaten." Die "Kunst des Denkens" beschäftigt sich mit vielen, abstrakt anmutenden Dingen.
Dazu gehören die Aussagen- und Prädikatenlogik sowie logischen Programmierung und weitere Logiken.
In dieser Vorlesung werden dir verschiedene Verfahren gezeigt, die helfen, logische Probleme zu lösen und den Wahrheitsgehalt von verschiedensten Aussagen zu beweisen.
Mathematik I - II - IIIIn drei Semestern werden dir wichtige mathematischen Grundlagen vermittelt, unter anderem:
  • lineare Algebra: lineare Gleichungssysteme, Matrizen, Determinanten
  • Geometrie: Transformationen von Vektoren
  • Algebra: Gruppen, Ringe, Homomorphie
  • Analysis: Folgen und Reihen, Differential- und Integralrechnung
  • Lineare Optimierung, Stochastik
Dabei werden alle Gebiete ohne Taschenrechner geprüft.
ModellierungDie Welt ist zu komplex, um sie vollständig in Programme umzusetzen. Deshalb wird in der Lehrveranstaltung Modellierung die Darstellung von Ausschnitten der Realität in vereinfachte Abbildungen mit Hilfe von Modellierungssprachen (z.B. UML, ER-Modell) trainiert.
Schlüsselkompetenzen I & IIDiese Lehrveranstaltung ist der Vermittlung von Soft Skills wie beispielsweise Teamfähigkeit, Zeitmanagement und Präsentationstechnik gewidmet. Aber auch Tipps für ein erfolgreiches Studium und bewusste Lebensführung sind in der Vorlesung enthalten.
Software EngineeringDiese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie man Software sinnvoll konstruiert. Dazu werden die Phasen der Software-Erstellung genauer beleuchtet und technische Hilfsmittel wie z.B. Versionsverwaltung, Eclipse und Ticketsystem vorgestellt.

 

Pflichtfächer

 
Aktivitätsanalyse & KostenbewertungIm Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Vermittlung der produktions-und kosten-theoretischen Grundlagen der Kostenrechnung. Ausserdem werden die Standardmethoden betrieblicher Kosten-und Leistungsrechnung besprochen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Vermittlung der Fähigkeit, Probleme der optimalen Verwendung knapper Mittel mathematisch zu modellieren und für eine adäquate Lösungstechnik aufzubereiten.
AnwendungssystemeDiese Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Aufbau von und dem Ablauf in Unternehmen und deren Unterstützung mittels IT. Dabei wird unter anderem auf das SAP/R3 eingegangen.
Betriebliches RechnungswesenIm Rahmen der Veranstaltung Betriebliches Rechnungswesen werden Grundlagen zur Buchführung vermittelt, das Erstellen eines Jahresabschluss sowie die Vorgehensweisen bei der Bilanzierung erläutert.
Bürgerliches RechtInhalt dieser Vorlesung sind die wichtigsten Teile der ersten drei Bücher des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB. Erläutert wird insbesondere das Zustandekommen von Verträgen, ihr Inhalt und dessen Gestaltung durch Allgemeine Geschäftsbedingungen, das Recht der Stellvertretung, das Recht der Leistungsstörung, das Kauf- und Werkvertragsrecht sowie die gesetzlichen Schuldverhältnisse, insbesondere das Bereicherungs- und das Deliktsrecht.
Einführung in die BWLDiese Einführung vermittelt fundamentale Konzepte und Prinzipien der BWL sowie die betriebswirtschaftliche Sichtweise. Dabei wird ein allgemeines Verständnis für die Preisbildung und Produktionsprozesse erarbeitet. Weitere Themen sind Markt- und Branchenstrukturen sowie Aspekte der Unternehmensgestaltung und der strategischen Unternehmensführung
Einführung in die VWLZunächst werden selbstverständlich die grundlegenden Begriffe und Sachverhalte der Volkswirtschaft behandelt. Im weiteren Verlauf wird auf Aspekte der Entscheidungstheorie, der Spieltheorie, sowie Elemente der Mikro- und Makroökonomie behandelt (Betrachtung individueller Nutzenverhältnisse vs. Behandlung von wirtschaftspolitischen Aspekten im größeren Umfang).
Einführung in die WIFDefiniton der Wirtschaftsinformatik, Begriffsklärung, Integrationsarchitekturen,  Klassifikation von Informationssystemen, wie verbindet man verschiedene Systeme zu einer Systemlandschaft, Grundzüge des Infomrations- und Wissensmanagement, Anwendungen des E-Business zb. Amazon, Ebay sowie praktische Einführung in Excel und VBA. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird zunächst eine Definition der Wirtschaftsinformatik vermittelt und auf Berufsbilder eingegangen. Anschließed erfolgt die Behandlung von Integrationsarchitekturen und Grundzügen des Informations- und Wissensmanagement.
Informationstechnologie in OrganisationenStrategische Rolle von Informationssystemen, E-Commerce und E-Business (ebay, amazon, etc.), Internet und WWW, Geschäftsprozessintegration, Entscheidungsunterstützung
Intelligente SystemeDiese Veranstaltung gibt einen Überblick über die Gebiete der Künstlichen Intelligenz, beispielsweise Neuronale Netze, Fuzzy-Logik und lernende Systeme.
EInführung in Management-InformationssystemeBei diesem Thema werden Informationssysteme betrachtet, die Informationen des Unternehmens zur Verfügung stellen, mit deren Hilfe Unternehmen gelenkt bzw. das Controlling  betrieben werden kann.
Sichere SystemeHier steht die Vermittlung von Kenntnissen über Konzepte und Verfahren für die Gestaltung und Nutzug von sicheren IT-Systemen im Vordergrund. Außerdem erlangen die Studierenden hier Kenntnisse über IT-Sicherheitsbedrohungen.
Wissensmanagement - Methoden und WerkzeugeGrundlagen des Wissensmanagement, Methoden und Werkzeuge zur Dokumentation und     
Bereitstellung von Wissen -> Wikipedia